Beitragsbemessungsgrenze Private Krankenversicherung

gesetzliche und private Krankenversicherungen im Beitrags- und Leistungsvergleich. Finden Sie die optimale Versicherung für Ihr Anforderungsprofil. Infos und individuelles Angebot
Start Steuern sparen Baufinanzierung Versicherungsvergleich Geldanlage
Beitragsbemessungsgrenze, Versicherungspflichtgrenze und Voraussetzungen für den Abschluß einer Privaten Krankenversicherung
Individuelles Angebot anfordern zum Thema:
Private Krankenvollversicherung
Private Krankenzusatzversicherung
Private Krankenversicherung für Beamte - Beihilfeversicherung
Private Krankenversicherung Studenten
Berufsunfähigkeitsversicherung
Private Altersvorsorge
Geldanlagen - Kapitalanlagen
Baufinanzierungen
Steuersparmodelle
Firmenversicherung
Über uns
Impressum
Datenschutzerklärung
Seite zu Favoriten
 
Hier finden Sie weitere Informationen zu:
Weitere Information
Private Krankenversicherung
Leider kann nicht jeder die private Krankenversicherung nutzen. Folgende Personengruppen können eine private Krankenversicherung abschließen:

Personengruppe Voraussetzung
Angestellte und Arbeiter

Das jährliche Bruttoeinkommen
(einschließlich Urlaubs- und Weihnachtsgeld) mußte bis 2005 über der sogenannten Beitragsbemessungsgrenze liegen.
Ab 2005 gibt es eine Beitragsbemessungsgrenze bis zu deren Grenze Beiträge in die Krankenversicherung berechnet werden und eine Pflichtversicherungsgrenze über der man in eine private Krankenversicherung wechseln kann.
Ab 2006 beträgt die Pflichtversicherungsgrenze 3937,50 Euro im Monat und die Beitragsbemessungsgrenze 3562,50 Euro im Monat.
Ab 2007 beträgt die Pflichtversicherungsgrenze 47.700,- € (bzw. mtl. 3.975,00 €).
Die Beitragsbemessungsgrenze beträgt 2007: 42.750,- € (bzw. mtl. 3.562,50 €).
Ab 2008 beträgt die Pflichtversicherungsgrenze für Angestellte 48.150,- € (bzw. mtl. 4.012,50 €).
Ab 2009 beträgt die Pflichtversicherungsgrenze für Angestellte 48.600,-€ (bzw. mtl. 4050,-€)
Ab 2010 beträgt die Versicherungspflichtgrenze für Angestellte 49.950,-€ (bzw. mtl 4162,50 €)
Zum Wechseln in eine private Krankenversicherung muß man die letzten 3 Jahre über dieser Grenze verdient haben.

Die Bemessungsgrenze zur gesetzlichen Krankenversicherung und Pflegeversicherung beträgt 2008 genau 43.200 EUR (bzw. mtl. 3.600,00 €)
Ab 2009 beträgt die Beitragsbemessungsgrenze zur Krankenversicherung 44.100 € (bzw. 3.675,00 € monatlich).
Die Beitragsbemessungsgrenze stellt die Obergrenze dar, bis zu der die Krankenkassenbeiträge (ab 2009 einheitlich bei allen Krankenkassen) berechnet werden. Wer mehr als 3675 Euro im Monat verdient muss also trotzdem nur bis zur Beitragsbemessungsgrenze den einheitlichen Beitragssatz zahlen.

Selbständige und Freiberufler keine weiteren Voraussetzungen
Beihilfeberechtigte (Beamte und ggf. deren Angehörige) keine weiteren Voraussetzungen

Wenn Sie über der Pflichtversicherungsgrenze liegen, die für eine private Krankenversicherung gilt, so lohnt ein individuelles Angebot oder Beratung zur privaten Krankenversicherung, die Sie nachfolgend kostenlos und unverbindlich anfordern können.

Wichtiger Hinweis:
Arbeitnehmer mit einem Monatseinkommen unter der Beitragsbemessungsgrenze bzw Pflichtversicherungsgrenze, können keine private Krankenversicherung abschliessen, haben aber die Möglichkeit, eine private Krankenzusatzversicherung abzuschließen. Auf diese Weise können Sie Ihren Versicherungsschutz auf das Niveau einer privaten Krankenversicherung heben.

Hier können Sie einen Versicherungsvergleich zur Privaten Krankenzusatzversicherung anfordern:

Angebot zur Krankenzusatzversicherung anfordern

Private Krankenvollversicherung Information anfordern

Die Angaben erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen.
Für die Richtigkeit kann keine Haftung übernommen werden!


.

Informationen rund um das Thema private und gesetzliche Krankenversicherung, Krankenkassenvergleich und Krankenversicherungsanalyse

Versicherungsvergleiche Krankenkassenvergleich, Berufsunfähigkeitsversicherungen, Firmenversicherungen, Lebensversicherungen und Rentenversicherungen als Private Altersvorsorge sowie Finanzberatung zu Geldanlage, Baufinanzierung und Steuern sparen mit einem Steuersparmodell.